Warum ich Dell Computer empfehle

Dell Technologies Logo

Wenn man ehrlich ist, so sind bei allen Herstellern durchwegs die gleichen Komponenten verbaut. Mitunter hatte der eine oder andere Hersteller etwas früher die ganz neue CPU im Programm, doch ein paar Wochen später zieht der Mitbewerb wieder nach und das Spiel ist wieder ausgeglichen.

 

Was für mich als IT-Dienstleister bei einem PC oder Notebook wichtig ist, sei schnell erklärt: Qualitativ hochwertige Komponenten namhafter Hersteller, die ausreichend geprüft werden und ein kompetenter und unbürokratischer Support, der rasch eine Lösung hat, wenn der Rechner steht und man die Hotline anruft.

 

Genau deswegen biete ich meinen Kunden ausschließlich Dell Business Produkte, mit dem entsprechenden Servicepaket, an. Die Kunden bekommen auf diese Weise bei Notebooks und PCs mindestens drei Jahre Hersteller-Support. Die Dell Server haben automatisch fünf Jahre Hersteller-Support. Je nachdem, wie kritisch die Anwendungen sind, die auf dem Server laufen sollen, gibt es sogar erweiterten Support mit schnelleren Reaktionszeiten.

 

Zum Glück kommt es nur sehr selten vor, aber wenn mal die Hardware defekt ist, gibt es zwar einen kurzen Ausfall, aber der Techniker mit dem entsprechenden Ersatzteil ist spätestens am nächsten Arbeitstag vor Ort und tauscht das defekte Teil. Ist der PC oder Server wieder zusammengebaut und angeschlossen, so läuft er wieder wie gewohnt.

Als erfahrener IT-Dienstleister hat man tagtäglich mit den Hotlines von Herstellern oder Providern zu tun. Mit zunehmender Erfahrung erkennt man, welchen Unternehmen die Kunden am Herzen liegen und welche Lieferanten für die Kundenzufriedenheit in eine gute Hotline investieren.

Meiner Erfahrung nach ist Dell exakt so eine Firma. Seit über zehn Jahren arbeite ich nun bereits mit der Firma Dell zusammen. Selten, aber doch, muss ich mich im Fehlerfall an den Telefon-Support wenden. Bis dato hatte ich noch jedes Mal einen freundlichen Techniker, der sich meine Fehleranalyse angehört hat und mir gleich danach klare Anweisungen zur Fehlerbehebung gegeben hat. Was nicht schnell per Telefon über die Ferne gelöst werden konnte, hat ein Techniker am nächsten Tag vor Ort erledigt.

Natürlich kosten solche Supportdienstleistungen, je nach Gerät und Reaktionszeit, etwas. Aber darin liegt ja auch der Unterschied zu den großen Elektronikmärkten, die vorrangig an Privatkunden verkaufen.

Von Servern, Notebooks und PCs, die im Unternehmensalltag eingesetzt werden, erwartet man aber Langlebigkeit und Zuverlässigkeit und diese bekommen Sie nur mit der Businessschiene der jeweiligen Hersteller.

Gerade Dell hat in diesem Bereich viele innovative Ideen umgesetzt.

So wird über eine Dockingstation aus einem mobilen Notebook kurzerhand ein moderner Schreibtisch-Arbeitsplatz mit zwei Monitoren, Maus, Tastatur und Drucker.

Oder der klassische Stand-PC unter dem Tisch wird durch einen neuen Mini PC ersetzt, der mit dem richtigen Monitor-Ständer auch gleich mit einigen Kabeln hinter dem Monitor verschwindet.

Wenn Sie nun mehr über die Dell Produkte und die Einsatzmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen wissen möchten, dann melden Sie sich einfach bei mir.

Weitere Beiträge